The Dream of Dreaming


Titelliste

1. Total Rebirth (2:13)
2. Not A Symphony (5:09)
3. Raindrop Blues (3:35)
4. Love Walks Hand In Hand With Joy (3:40)
5. Ich träume (3:56)
6. Cassandra (6:14)
7. Don't Look Back (1:31)
8. Quiet Sea (3:59)
9. Insane (Murderers´ Paradise) (5:00)
10. Since You Are Gone (Duet with Joy Fleming) (5:04)
11. Love Is Dying (Virtual Paradise) (4:41)
12. Hymne an die Erde (5:41)
13. The Dream Of Dreaming (5:43)
Bonustracks:
14. Regentropfenblues (3:35)
15. Quiet Sea (Piano Version) (4:01)


Gesamtlaufzeit

64:30 Minuten


Credits

All Tracks Written, Arranged and Produced by Robert Zephiro Milla

Recorded and Mixed by Robert Zephiro Milla
All Programmings by Robert Zephiro Milla
Background Vocals: Robert Zephiro Milla
Violin Solo Track 1: Demetrius Polyzoides
All Illustrations by Herb Leonhard
Art Direction and Design by Robert Zephiro Milla
Mastered by Michael Schwabe
Published by Edition Zephiro

Opium für die Seele

Robert Zephiro Milla schlägt mit "The Dream of Dreaming" ein völlig neues Kapitel im Bereich des Crossover auf



"Total Rebirth" heißt der erste Song auf Robert Zephiro Millas neuem Album "The Dream of Dreaming" und verkündet die totale Wiedergeburt des Menschen und Künstlers Robert Zephiro Milla, der jegliches kommerzielle Denken abgestreift hat und mit seinem neuen Werk kühn dem herrschenden Gott Zeitgeist entgegensteuert. Und tatsächlich: auf seiner neuen CD präsentiert sich der Singer-Songwriter ganz neu und vollkommen kompromisslos. In noch nie da gewesener Form vereint er Klassik-, Pop-, Rock- und Jazzelemente zu einem musikalischen Kosmos, dessen Magie so manchen Zuhörer rauschartig in den Bann zu ziehen vermag.

"The Dream of Dreaming" ist tief, abgründig, romantisch, geheimnisvoll und spektakulär. Das Album ist der erklärte Versuch des Künstlers, sich jeglichem Spartendenken bewusst zu entziehen und einen ganz eigenen musikalischen Weg zu beschreiten. Das Wort Crossover soll dabei eine vollkommen neue Bedeutung erhalten.

Wie bei allen seinen Alben zuvor, hat Robert Zephiro Milla einmal mehr alle 15 Songs von "The Dream of Dreaming" selbst geschrieben, arrangiert und produziert. Die Arbeiten daran haben das Multitalent über zwei Jahre in Anspruch genommen. Für das im Mai diesen Jahres schon vorab ausgekoppelte Duett "Since You Are Gone" konnte Robert Zephiro Milla die von ihm selbst als Künstlerin überaus geschätzte Jazz- und Rockröhre Joy Fleming gewinnen. Zusammen waren sie mit diesem Titel auch bereits mehrfach zu Gast im Fernsehen, unter anderem in der kultigen NDR-Talkshow.

Die Illustrationen des von Robert Zephiro Milla selbst gestalteten Booklets stammen von dem bekannten amerikanischen Maler Herb Leonhard, der neben unzähligen Kinderbüchern auch das weltweit veröffentlichte Songbook von Tori Amos illustriert hat. Die fantastischen Bilder des Malers sind voller Symbolik, die es anhand eines tieferen Eintauchens in die Songs zu entdecken lohnt. Sie erheben das Album zu einem Gesamtkunstwerk und verleihen ihm einen ganz besonderen, außergewöhnlichen Reiz.